• In U-Bahn gebohrt: Bohrer durchstieß Tunnel und beschädigte den durchfahrenden Zug erheblich

Berlin : In U-Bahn gebohrt: Bohrer durchstieß Tunnel und beschädigte den durchfahrenden Zug erheblich

kt

Schreck in der U-Bahn zwischen den Stationen Alexander- und Rosa-Luxemburg-Platz: An einem Zug der Linie U 2 wurden gestern durch einen Bohrer Scheiben zerstört und die Seitenteile der Bahn erheblich beschädigt. Fahrgäste wurden nach Angaben der BVG nicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen war bei schräg angesetzten Bohrarbeiten auf der Straße für das Legen von Telefonkabeln die Tunnelwand durchstoßen worden. Der große Bohrer streifte dann den vorbeifahrenden Zug und zerstörte die Scheiben. Unmittelbar dahinter sind die Sitze angeordnet; Fahrgäste haben dabei den Hinterkopf zur Scheibe gerichtet.

Nach Angaben der BVG entstand ein Schaden in Höhe von etwa 50 000 Mark. Der Verkehr zwischen den beiden Bahnhöfen war von 10.50 Uhr bis 12.52 Uhr unterbrochen; als Ersatz ließ die BVG Busse fahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben