Berlin : In vier Stunden von Zoo nach Spandau

ICE blieb auf freier Strecke liegen – 600 Fahrgäste saßen fest

-

Auf freier Strecke blieb am Freitagabend ein ICEZug zwischen dem S-Bahnhof Heerstraße und dem Bahnhof Spandau liegen. Rund 600 Fahrgäste saßen knapp vier Stunden fest. Da die Stromversorgung unterbrochen war, fiel die Klimaanlage aus, auch die Toiletten an Bord konnten nicht benutzt werden. Bei dem ICE nach Köln hatten die Bremsen blockiert, nachdem der Zug um 20.03 Uhr den Bahnhof Zoologischer Garten verlassen hatte, erklärte Bahnsprecher Gisbert Gahler. Bei der Notkoppelung mit einer herbeigerufenen Hilfslok mussten die Stromabnehmer für den ICE abgenommen werden. „Aus Sicherheitsgründen konnten wir die Fahrgäste nicht auf freier Strecke herauslassen“, sagte Gahler. Die Ersatzlok schleppte den defekten Zug in Schrittgeschwindigkeit zum Bahnhof Spandau, den der ICE um 23.57 Uhr erreichte. Den Fahrgästen bot die Bahn Reisegutscheine zur Entschädigung an. Wegen der blockierten Strecke verspäteten sich nach Bahnangaben 75 Züge. wie

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar