Berlin : In Zeiten des Wahnsinns: Fisch auf den Tisch Lachsfilet statt Rindersteak

bm

Kochen gegen den Wahnsinn, fünfte Lieferung. Heute schlagen wir Lachsfilet im Röstimantel auf Gurkenscheiben vor - ein Rezept aus Alexander Herrmanns Buch "Kochzeit", erschienen bei Zabert Sandmann.

Zutaten (4 Personen): 4 Lachsfilets (je 150 g), 2 Salatgurken, einige Dillzweige, 2 Becher Naturjoghurt, 4 Kartoffeln, Olivenöl, eine halbe Zitrone, Salz, Pfeffer.



Zubereitung: Kartoffeln schälen, auf der groben Seite der Reibe raspeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Lachs ebenfalls salzen und pfeffern. Nun die Fischfilets auf beiden Seiten möglichst gleichmäßig ca. 1 cm dick mit der ausgedrückten Kartoffelmasse belegen. In einer Pfanne in etwas Olivenöl bei kleiner Hitze von beiden Seiten braten, bis die Kartoffeln knusprig und goldbraun sind (die Hitze reicht aus, um auch den Fisch zu garen).

Gurke und Joghurtschaum: Die Gurke schälen. Mit dem Sparschäler dann ringsherum lange Streifen herunterziehen, bis sie auf die Kerne treffen. Dillspitzen abzupfen und in kaltes Wasser legen. Joghurt mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft mit dem Stabmixer schaumig aufschlagen. Gurkenstreifen kurz vor dem Anrichten leicht salzen und jeweils in die Mitte der Teller geben. Lachs darauf setzen, den Joghurtschaum darum verteilen und mit den abgetropften Dillspitzen garnieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben