INFOS FÜR URLAUBER : Vorerst bleibt alles beim Alten

SIE HABEN POST

Zum Wochenende bekamen Passagiere Post von ihrer Fluggesellschaft. Mit dem Hinweis „Wichtige Information – Berlin Brandenburg“ schreibt Easyjet: „Wir möchten Ihnen mitteilen, dass easyJet von der Berliner Flughafengesellschaft darüber informiert wurde, dass die Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg, die am 3. Juni 2012 stattfinden sollte, verschoben wurde.“ Bis zur Eröffnung von Berlin Brandenburg, „für die noch kein neuer Termin feststeht, planen wir, alle easyJet Flüge wie gewohnt von Berlin Schönefeld abzuwickeln“. Easyjet werde „eng mit der Flughafengesellschaft zusammenarbeiten und Sie über neue Entwicklungen per E-Mail und über unsere Internetseite“ informieren. Dann wird noch zur Mithilfe aufgerufen: „Bitte beachten Sie – wenn Sie für jemand anderen Flüge unter dieser Buchungsnummer gebucht haben oder wenn Sie ein Reiseveranstalter sind, helfen Sie uns bitte, indem Sie diese Informationen entsprechend weiterleiten.“ So oder ähnlich informieren jetzt alle Fluggesellschaften, per Mail, Post, im Internet, und zwar über Sommer- und Winterflugpläne – eine logistische Herausforderung.

WAS ZU TUN IST

Die Chancen, dass sich am gewohnten Abflugort im Norden oder Süden Berlins vorerst nichts ändert, stehen gut. Also: Abflug/Ankunft SXF alt statt BER neu, und TXL wird wohl TXL bleiben. Die Zeiten für den Check-in sollen sich, wenn überhaupt, nur geringfügig ändern. Alle Fluggesellschaften verhandeln mit Flughäfen und Flugsicherung über die neuen Slots. Man sollte sich rechtzeitig beim Reisebüro oder der Fluggesellschaft erkundigen – und Verständnis haben, falls die auch noch nichts Genaues wissen. Besonders dann, wenn die Airline neu nach Schönefeld wollte, wie etwa die spanische Airline Vueling.

RICHTIG VERBUNDEN

Air Berlin 01805 737 800, Lufthansa 01805 05 805, Easyjet 01805 029292, Ryanair 0900 116 0500.

Pauschalreisenanbieter müssten im Fall der Fälle einen Ersatztransport organisieren, z.B. TUI 01805 884 266, Thomas Cook 01803 07090. Berliner Flughäfen: 0180 5000 186, Verbraucherzentrale: 0900 18877 100. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar