Berlin : Ingeborg-Drewitz-Preis: Auszeichnung für Pfarrer Joachim Ritzkowsky

Joachim Ritzkowsky (63), Pfarrer der evangelischen Heilig-Kreuz-Gemeinde in Kreuzberg, hat am Mittwoch den Ingeborg-Drewitz-Preis der Humanistischen Union (HU) erhalten. Damit werde Ritzkowskys langjähriges Engagement für Obdachlose geehrt, sagte der HU-Landesvorsitzende Roland Otte bei der Verleihungsfeier in der Heilig-Kreuz-Kirche. Der nach der Berliner Schriftstellerin Ingeborg Drewitz benannte Preis zeichnet besonderen Einsatz für die Menschenwürde aus.

Ritzkowsky hat vor elf Jahren eine Wärmestube in der Heilig-Kreuz-Kirche eingerichtet, die zum Ausgangspunkt für weitere Obdachlosen-Projekte wurde. 1993 war er einer der Gründer der Arbeitsgemeinschaft "Leben mit Obdachlosen", der jetzt mehr als 70 Organisationen angehören. Als deren Sprecher habe er gegen die Ausgrenzung von Armen und Obdachlosen in Berlin Stellung bezogen, hieß es in der Begründung für die Preisverleihung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben