• ''Inglourius Basterds'': Hollywood in Spandau - Brad Pitt zum ersten Mal vor der Kamera

''Inglourius Basterds'' : Hollywood in Spandau - Brad Pitt zum ersten Mal vor der Kamera

Es war lange ein Geheimnis, jetzt ist es endlich raus: Quentin Tarantinos Weltkriegsdrama "Inglourious Basterds" wird in Spandau, Babelsberg und Sachsen gedreht.

Brad Pitt
Brad Pitt steht in Spandau zum ersten Mal für den Film "Inglorius Basterds" vor der Kamera. -Foto: dpa

Potsdam/BerlinFür den Hollywood-Star Brad Pitt ist in Berlin-Spandau die erste Klappe für Quentin Tarantinos Weltkriegsdrama "Inglourious Basterds" gefallen. Gedreht wurde unter anderem in einem mehr als 100 Jahre alten Fort. Derzeit wird das schöne Wetter für Außenaufnahmen genutzt. In den nächsten Tagen soll auch im Studio Babelsberg in Potsdam gedreht werden. Zuvor machte das Team Aufnahmen in der Sächsischen Schweiz.

Neben Brad Pitt stehen auch die Schauspieler Til Schweiger und Daniel Brühl vor der Kamera. Erzählt wird die Geschichte einer
Gruppe jüdischer US-Soldaten, die im besetzten Frankreich auf ein Himmelfahrtskommando gegen die Nazis geschickt werden. Nach Angaben von Studio Babelsberg wird im Studio selbst sowie in Berlin, Sachsen und Paris gedreht. Mit der Titel-Schreibweise "Inglourious Basterds" will sich Tarantino vom Original "Inglorious Bastards" des Italieners Enzo G. Castellari aus dem Jahr 1978 absetzen. (bai/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben