Berlin : Insolvenzberater vor der Pleite

NAME

Pankow. Die Schuldnerberater schlagen Alarm. Ihren Einrichtungen stehen starke Kürzungen bevor. „Wir rechnen mit Kürzungen bis zu 15 Prozent“, sagt Wilfried Jahn von der Beratungsstelle in Pankow. Dort arbeiten derzeit 10 Fachberater und drei Verwaltungsmitarbeiter. Die Kürzung würde allein für diese Beratungsstelle vier Mitarbeiter weniger bedeuten. In anderen Bezirken sieht es ähnlich aus. Auch die Schuldner würden die Kürzungen drastisch zu spüren bekommen, sagt Jahn. „Wir haben schon jetzt Wartezeiten von etwa vier Monaten.“ Seit der neuen Insolvenzverordnung vom Dezember 2001 seien die Beratungsstellen überlaufen. Seither können überschuldete Berliner Prozesskostenhilfe für ihre Insolvenzverfahren beantragen. In Berlin sind schätzungsweise 150 000 Haushalte überschuldet. suz

0 Kommentare

Neuester Kommentar