Berlin : Integration türkischer Mitbürger: John stößt Streit um Sprachprogramme an

Die Äußerungen der Berliner Ausländerbeauftragten Barbara John haben am Montag in Berlin eine widersprüchliche Diskussion um die Integration türkischer Mitbürger ausgelöst. "Dass nach 40 Jahren verfehlter Integrationspolitik der Integrationswille nicht berauschend ist, ist nachvollziehbar", sagte die Sprecherin des Türkischen Bundes Berlin-Brandenburg (TBB), Eren Ünsal. Während SPD und CDU im Berliner Abgeordnetenhaus die Notwendigkeit von Sprachprogrammen betonten, sprachen sich Grüne und PDS gegen verpflichtende Integrationsangebote aus.

Die Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John (CDU) hatte am Wochenende den Abbau von "integrationshemmenden Umständen" gefordert. Weil in Schulen und Kindergärten mancher Bezirke deutsche Kinder fehlten, hätten ausländische Kinder kaum Gelegenheit, Deutsch zu sprechen und zu hören. Gerade in sozialen Brennpunkten seien auch mehr Ganztagsschulen notwendig, sagte John.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben