Berlin : Interconti öffnet neben der O2-Arena

Auf dem Anschutz-Areal entsteht ein Hotel Intercontinental mit 217 Betten. Der Neubau soll im Sommer 2014 öffnen und von der Firma „Tristar Hotel & Management“ betrieben werden. Geplant wird das Gebäude von den Architekten Guder Hoffend aus Hannover. Einen Bauantrag will der Eigentümer des Baulandes, der österreichische Konzern Porr, in Kürze beim Bezirk einreichen.

Porr hatte vor etwa einem halben Jahr drei Grundstücke mit einer Fläche von 34 000 Quadratmetern auf dem östlichen Teil des Anschutz-Areals erworben. Dort sollen neben dem Hotelneubau zwei Bürohäuser entstehen. Das Bauland wird unterkellert, um Platz für etwa 160 Fahrzeuge zu schaffen. Das Hotel entsteht an der Wanda-Kallenbach-Straße – etwas zurückgesetzt von der lauten verkehrsreichen Mühlenstraße.

Damit schließen sich die Lücken auf dem Gebiet an der 02-Arena. Vor wenigen Wochen waren Pläne für den Bau eines 65 000 Quadratmeter großen Einkaufszentrums bekannt geworden, das an den Verkehrsknotenpunkt Warschauer Straße angebunden wird. ball

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben