Berlin : Interflug ist wieder unterwegs

Reisefirma sicherte sich den Namen

-

Interflug ist wieder da: Mehr als ein Jahrzehnt nach der Liquidation der DDRFluggesellschaft prangen Schriftzug und Logo mit dem stilisierten Flugzeug wieder an einem Stand auf der ITB. Kemal Atakan, Besitzer einer Flugvermittlung aus Hamburg, hat die Marke erworben und bietet unter dem Namen preisgünstige Flugreisen in die Türkei an. „Das Volk fliegt mit uns“, lautet das Motto des Katalogs. „Wenn das Volk eine Pyramide ist, sehen wir unseren Platz ganz unten, an der breitesten Front", sagt Atakan. Seine Zielgruppe sind Kunden, „die wenig Geld, aber ein Recht auf Urlaub“ haben. In diesem Jahr will er 100 000 Passagiere befördern. Atakan hat zu Interflug eine persönliche Beziehung. Mit der DDR-Airline sei er nach dem Militärputsch 1980 aus seiner türkischen Heimat geflohen, sagt der Geschäftsführer. Pauschalreisen sind für ihn nur der Anfang. Im kommenden Jahr sollen nach dem Franchise-Prinzip überall im Osten Interflug-Büros eröffnen. Langfristig soll Interflug auch wieder selbst in die Luft gehen. Finanzstarke Partner für die Gründung einer eigenen Charterfluglinie werden gesucht. du-

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben