Berlin : Internationales Tanzfest: Im August trifft sich die Szene zum zwölften Mal in Berlin

Die internationale Tanzszene trifft sich in Berlin. Zum zwölften Mal wird vom 11. bis 27. August das "Internationale Tanzfest Berlin - Tanz im August 2000" ausgerichtet. Große Compagnien wie Rosas, Brüssel, und das Nederlands Dans Theater (NDT), Den Haag, werden erwartet. Avantgardistische Choreografinnen wie Meg Stuart, Brüssel, und Lynda Gaudreau, Montreal, stellen ihre Arbeiten vor. Außerdem präsentieren sich Newcomer des internationalen Tanzes wie das Saira Blanche Theater, Moskau, und Un Yamada, Tokio. Das Tanzfest wird ausgerichtet vom Hebbel-Theater und der TanzWerkstatt Berlin. Wiederbegegnungen gibt es mit Anne Teresa De Keersmaeker (Brüssel), die ihre neueste Arbeit "In Real Time" in Berlin zeigt. Das Nederlands Dans Theater, gleichfalls im Vorjahr beim Festival zu Gast, zeigt mit "Archimboldo 2000" die Abschiedsinszenierung seines künstlerischen Leiters Jiri Kylian nach 25 Jahren, der erstmals alle drei Ensembles des NDT gemeinsam auftreten lässt. Meg Stuart wird zwei Solos aus ihrem neuesten Projekt "Highway 101" aufführen. Das Arsenal-Kino zeigt eine Reihe mit Filmen der anwesenden New Yorker Filmemacherin und Choreografin Yvonne Rainer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar