IS in Syrien : 80 Islamisten ziehen aus Berlin in den Krieg

Offenbar zieht es immer mehr Berliner Islamisten ins syrische Bürgerkriegsgebiet. Das berichtet der Verfassungsschutz

von
Demonstration gegen die Terrorarmee "IS" in Berlin - laut Verfassungsschutz zieht es immer mehr Berliner in den syrischen Bürgerkrieg.
Demonstration gegen die Terrorarmee "IS" in Berlin - laut Verfassungsschutz zieht es immer mehr Berliner in den syrischen...Foto: dpa

Immer mehr Berliner Islamisten ziehen von Deutschland aus ins syrische Kriegsgebiet. „Die Zahl der aus Berlin in Richtung Syrien ausgereisten Islamisten ist von bislang mehr als 60 auf über 80 gestiegen“, sagte der Leiter des Berliner Verfassungsschutzes Bernd Palenda dem Tagesspiegel am Donnerstag. Die bundesweiten Zahlen seien inzwischen von 450 auf 550 gestiegen. „Damit hat sich die von uns prognostizierte Entwicklung fortgesetzt“, sagte Palenda. „Mit einer weiteren Zunahme ist zu rechnen.“

Bis zu zehn Berliner Dschihadisten sind wie berichtet bisher bei Kämpfen in Syrien ums Leben gekommen. Sie hatten sich der Terrorarmee „Islamischer Staat“ (IS) angeschlossen. Die meisten Freiwilligen, die es aus Deutschland ins Kriegsgebiet zieht, sind zwischen 18 und 25 Jahre alt, sie stammen aus den unterschiedlichsten sozialen Schichten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

25 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben