Berlin : IST DER WSV AUS DER MODE?

-

Sonder, Rabatt- und Billig-Aktionen, wohin der Kunde auch sieht. Und das schon weit vor dem Beginn des Schlussverkaufs. Was bringt der WSV den Kunden da noch?

Offensichtlich wenig. „Der WSV ist doch out“, sagt Annemarie Drinhausen, die bereits am Sonnabend aus Prenzlauer Berg in die City-West gefahren ist. „Es ist doch sowieso das ganze Jahr über reduziert.“ Lieber kauft sie vor dem WSV ein, da sei die Auswahl noch größer.

Ähnlich sehen es Gabriele und Manfred Rohwedder aus Charlottenburg. Sie nutzten den Sonnabendvormittag, „um in Ruhe zu schauen“. Ins WSV-Getümmel würden sie sich nie stürzen. „Es ist doch bekannt, dass die Händler zum Schlussverkauf extra minderwertige Waren einkaufen, um sie dann zu verschleudern“, sagt Manfred Rohwedder. „Wir legen Wert auf hochwertige Produkte, und die kaufen wir gezielt vor den Schlussverkäufen ein.“ Ein weiterer Tipp der beiden: Kleidung nie vor Weihnachten, Computer und Elektrogeräte nie vor Messen kaufen. „Damit sparen wir eine Menge Geld, weil die Waren danach sofort heruntergesetzt sind.“

Auch Doris Schacht und Annette Franz haben bereits am Sonnabend vor dem WSV günstig eingekauft. „Wir haben nur am Wochenende Zeit. Wenn wir warten, ist doch das Beste im Schlussverkauf weg.“ tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar