Jahreswechsel in Berlin : Silvester 2016: Polizei sperrt Tiergarten ab Weihnachten

Auf der Festmeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule werden Silvester hunderttausende Gäste erwartet. Und hier ist der Service.

André Görke
Einsatz im Tiergarten: Die Polizei sichert das Gelände. Foto: dpa
Einsatz im Tiergarten: Die Polizei sichert das Gelände.Foto: dpa

Der Zeitplan für die Aufbauten der Silvestermeile im Berliner Tiergarten steht fest. Wie die Polizei mitteilte, wird der Bereich der Festmeile sowie der unmittelbar angrenzende Tiergarten zwischen dem Brandenburger Tor und dem Kleinen Stern ab Montag, den 26. Dezember 2016, 6 Uhr, für jeglichen Individualverkehr geschlossen sein. "Auch Fußgänger und Radfahrer dürfen den Bereich dann nicht mehr passieren", schreibt die Polizei. Sie ist mit 1000 Einsatzkräften vor Ort.

Auch der Pariser Platz ist gesperrt

Am Freitag, den 30. Dezember 2016, zwischen 14 und 20 Uhr ist es jedoch möglich, über die Einlasskontrollen auf das Veranstaltungsgelände zu gelangen. Am Samstag, den 31. Dezember 2016, wird zusätzlich der Pariser Platz ab 15 Uhr gesperrt. Dann wird auch der S-Bahnhof am Brandenburger Tor nicht mehr angefahren. Die Polizei empfiehlt die Anreise mit der S-Bahn bis Hauptbahnhof oder Bellevue, Tiergarten und Potsdamer Platz.

Die U-Bahnlinie U55 wird wegen des zu erwartenden großen Andrangs bei den zentralen Silvesterfeierlichkeiten ab ca. 16 Uhr aus Sicherheitsgründen auf Bitten der Polizei eingestellt“, schreibt die BVG. Daher empfehlen die Verkehrsbetriebe, für die Fahrt zum Veranstaltungsort auch die U2, die U6 und die U9 zu nutzen. Info-Telefon der BVG unter: 19449.

So werden die Straßen Silvester 2016 gesperrt

26.12.2016, 6 Uhr, bis (einschließlich) 02.01.2017, 24 Uhr:

·         Straße des 17. Juni ab Großer Stern bis zum Platz des 18. März

·         Ebertstraße zwischen Behrenstraße und Scheidemannstraße

·         Yitzhak-Rabin-Straße zwischen Scheidemannstraße und Straße des 17. Juni

 

31.12.2016, 12 Uhr, bis 01.01.2017, 12 Uhr:

·         Verlauf der John-Foster-Dulles-Allee, Scheidemannstraße und Dorotheenstraße (zwischen Spreeweg/Paulstraße und Wilhelmstraße)

·         Heinrich-von-Gagern-Straße

31.12.2016, 15 Uhr, bis 01.01.2017, 3 Uhr:

·         Pariser Platz zwischen Brandenburger Tor und Straße Unter den Linden

·         Unter den Linden zwischen Pariser Platz und Wilhelmstraße

·         Wilhelmstraße zwischen Unter den Linden und Dorotheenstraße

Auf der gesamten Festmeile besteht ein Verbot für Taschen, Rucksäcke und Koffer, schreibt die Polizei. Und: "Weisen Sie klar und unmissverständlich darauf hin, dass Sie bestimmte Dinge, wie z. B. zu dichtes Herankommen oder Anfassen, nicht wünschen. Machen Sie in einem solchen Fall auf sich aufmerksam! Sprechen Sie andere Feiernde an und bitten um Hilfe." Sie warnt: "Auch zum Jahreswechsel sind Taschendiebe unterwegs! Schließen Sie daher Ihre Handtaschen und tragen diese möglichst an der Körpervorderseite mit der Öffnung zum Körper bzw. unter den Arm geklemmt! Nehmen Sie möglichst keine Wertgegenstände und wenig Geld mit!"

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

7 Kommentare

Neuester Kommentar