Berlin : Japanischer Garten nahezu fertig Eröffnung für 30. April geplant

-

Berlin bekommt eine neue Attraktion: Am 30. April wird der Japanische Garten in Marzahn eröffnet. Derzeit laufen letzte Vorbereitungen auf Hochtouren, sagte die Sprecherin der Park und Garten GmbH, Marina Goertz. Das 2700 Quadratmeter große Areal wird vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und dem japanischen Botschafter Yushu Takashima freigegeben.

Im Garten des zusammenfließenden Wassers „Yuu Sui En“ können Besucher zwischen Pavillon, Trockengarten, einem „Wasserfall“ aus Steinen sowie einem TeeGarten lustwandeln. Ganz frisch gepflanzt wurden 80 japanische Zierkirschenbäume, die jetzt ihre Knospen öffnen. Die Investitionen von rund zwei Millionen Euro werden zu 80 Prozent aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe von Bund und Ländern getragen. Auch von der EU kam Geld. Zudem spendeten japanische Institutionen und Bürger einen Teil der Mittel.

Der Japanische Garten ist Teil des Projekts „Gärten der Welt“. Bereits im Oktober 2000 war der Chinesische Garten des wiedergewonnenen Mondes im Erholungspark Marzahn fertig gestellt worden. Weitere Projekte sollen folgen. Derzeit werden Sponsoren für einen islamischen Garten gesucht, sagte die Sprecherin. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben