Berlin : Jazz am Savignyplatz Neues Festival soll sich in Charlottenburg etablieren

Katja Gartz

An diesem Wochenende ist der Savignyplatz fest in der Hand von Jazzmusikern. Unter dem Motto „Charlottenburg groovt“ findet zum ersten Mal das Savignyplatzfest statt. 40 Bands spielen auf drei Bühnen Jazzmusik gepaart mit Soul-, Blues- und Salsa-Rhythmen. „Wir wollen Jazzmusik in einem anderen Kiez präsentieren“, sagt Barbara Heinen vom Verein Kiez und Kultur. Als Veranstalter des Straßenfests in der Kreuzberger Bergmannstraße besitzt der Verein Erfahrung in der Organisation von Freiluftfesten. Dort bespielen Musiker aus Berlin bereits seit 14 Jahren die Straße.

„Jazz in seinen verschiedensten Spielarten ist eine kulturelle Goldader der Stadt“, sagt der künstlerische Leiter Olaf Dähmlow, der auch den Berliner Jazz-und Blues Award ins Leben gerufen hat. Zu den Highlights des Festivals zählt er die Fuasi’s Afro Cuban Latin Jazz Connection mit Sängerin Tina Lopez. Mit dabei ist auch die Band Blowing Front, die im Herbst den Jazz Award gewann.

In unmittelbarer Nachbarschaft von vier Jazzclubs ist das neue Festival am Savignyplatz gut untergebracht, glaubt auch Charlottenburgs Wirtschaftsstadtrat Marc Schulte (SPD), der Schirmherr des Festes ist. In einem Gourmet-Zelt sind überdies die Restaurants Adlon, Balthazar, die Austeria Brasserie und das Reinhard’s aus dem Kempinski vertreten. Zusätzlich bieten rund Hundert Stände weiteren Gaumenschmaus sowie Schmuck und Kunsthandwerk. „Es ist für jeden Geldbeutel etwas dabei, Ramsch gibt es nicht“, sagt der 57-jährige Olaf Dähmlow, der auch den Jazzclub „Yorckschlösschen“ in Kreuzberg betreibt. Wird das Savignyplatzfest von Besuchern gut angenommen, soll es in Charlottenburg von nun an jedes Jahr grooven. Katja Gartz

Das Savignyplatzfest beginnt heute und Sonntag um 11 Uhr. Die Konzerte gehen jeweils bis 22 Uhr. Im Anschluss an das Open-Air-Programm gibt es an allen drei Abenden eine After-Jazzfest-Party mit Live-Musik im „Cotten Club“ in der Carmerstr. 2. Infos unter www.kiez-und-kultur.de. Der Eintritt zum Savignyplatzfest und zu den Jazzfest-Partys ist frei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben