Berlin : Jecken ziehen im Februar über den Ku’damm

-

Die Baustelle am Brandenburger Tor versperrt den Berliner Karnevalisten den Weg. Das behauptet zumindest Organisator Harald Grunert und will deshalb im nächsten Jahr den Umzug am 18. Februar auf dem Ku’damm steigen lassen statt wie bislang Unter den Linden. Dort fand er bislang sechsmal statt. Zuletzt habe der Startpunkt des Umzuges in Richtung Potsdamer Platz gelegt werden müssen, da es wegen der weiträumigen Absperrung rund um den Pariser Platz zu „erheblichen Problemen“ gekommen sei. Mit der Verlegung auf den Ku’damm kehrt der Karneval an seinen traditionellen Ort zurück. Dort fand er vor 50 Jahren zum letzten Mal statt. „Das ist eine sehr gute Zugstrecke“, sagt Grunert. Der Bonner Kneipier und Karnevalist rief die Parade im Jahr 2000 ins Leben. hey

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben