Berlin : Jede Menge Pulver

-

Als Erfinder der Formuladiäten gilt der Ulmer Ernährungsspezialist Prof. Dr. H. Ditschuneit. Er hat erstmals das proteinmodifizierte Fasten beschrieben. Das Produkt nannte sich Ulmer Trunk. Ditschuneit setzt darauf, dass schwer übergewichtige Patienten über Wochen und Monate ausschließlich Flüssignahrung zu sich nehmen, ohne deshalb eine klassische Nulldiät machen zu müssen. Der Vorteil der industriell hergestellten Fertigsuppen, cremes oder -drinks in Pulverform ist, dass die auf Proteinen basierende Nahrung satt macht und während der schnellen Gewichtsabnahme verhindert, dass Muskelmasse abgebaut wird, wie das bei den meisten Diäten ohne große sportliche Betätigung passiert. Der Energie- und Nährstoffgehalt des Formula-Produktes ist gesetzlich in der Diätverordnung festgelegt. Es soll alle Nährstoffe enthalten, die der Mensch benötigt. Bei bis zu 5 Mahlzeiten pro Tag nimmt man 800 bis 1200 Kalorien zu sich und nimmt pro Woche zwischen 2 und 5 Kilo ab. Unter ärztlicher Betreuung kann die Diät zwischen 2 und 12 Wochen lang durchgeführt werden. Formuladiäten gelten ausschließlich als Einstieg in eine komplett umgestellte gesunde Ernährungsform.

Optifast: Das Ein-Jahres-Programm wird an 3 Privatkliniken in Berlin (Schlosspark-Klinik Charlottenburg, Parkklinik Weißensee, Waldfriede Zehlendorf) ambulant durchführt, beinhaltet eine dreimonatige Formula-Diät-Einstiegsphase, Verhaltens- und Physiotherapie, Ernährungsberatung und ärztliche Betreuung. Die Teilnehmer sollen lernen, ihr Gewicht mit einer auf Kohlehydraten basierenden Ernährung dauerhaft zu halten. Erfolgsquote: 60 Prozent. Kosten: ca. 2500 Euro, die teilweise von Krankenkassen übernommen werden können (s. Artikel rechts). Infos unter www.optifast.de

Amapur: Die Berliner Unternehmerin Peggy Reichelt hat eine Formula-Diät aus der Schweiz importiert und bringt sie derzeit hier auf den Markt. Das Programm beinhaltet kleine Fertigsnacks (Riegel, Kekse, Frappé, Suppen), die stündlich gegessen werden, damit der Blutzuckerspiegel nicht absinkt und kein Heißhunger entsteht. Der Hauptwirkstoff von Amapur ist Guar, Extrakt einer Bohne, ein natürlicher, sättigender und cholesterinbindender Ballaststoff. Amapur kann bis zu 3 Wochen in Folge eingesetzt werden, man kann aber auch nur einzelne Mahlzeiten ersetzen. Gewichtsabnahme: Männer bis 5 Kilo in 10 Tagen, Frauen bis zu 3 Kilo. Voraussetzung: mindestens 3 Liter am Tag trinken. Kosten für 3 Wochen: 199 Euro. (Mehr unter www.amapur.de)

In Apotheken frei erhältlich sind auf Proteinen basierende Produkte wie etwa Modifast oder B14. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben