Berlin : Jetzt dürfen Räder in die Straßenbahn

kt

Die BVG will generell die Mitnahme von Fahrrädern in U-Bahn und Straßenbahn zunächst in einem Versuch erlauben. In der U-Bahn gibt es noch Sperrzeiten am Morgen und Abend, in der Straßenbahn ist die Radmitnahme bisher nicht gestattet. 57 Prozent der Straßenbahnfahrgäste wünschen sich nach BVG-Angaben jedoch die Mitnahmemöglichkeit des Zweirades auch in der Tram.

Von August bis Oktober hatte die BVG auf der Linie 68 von Köpenick nach Schmöckwitz an Wochenenden einen besonderen Radwagen angeboten. 106 Räder wurden befördert; im Durchschnitt fünf pro Fahrt. Weitere 90 Radfahrer luden ihr Gefährt stillschweigend geduldet in normale Wagen. In anderen Städten, etwa Leipzig, Dresden, Düsseldorf, Kassel oder Karlsruhe, ist die Radmitnahme schon lange möglich. Einige lassen sogar die Mitnahme in Bussen zu. Ein Anspruch besteht jedoch nicht. Das Rad darf nur mit in die Fahrzeuge, wenn der Platz ausreicht.

Die Verkehrsverwaltung will die Mitnahme der Räder in der Straßenbahn und den Verzicht auf Sperrzeiten bei der U-Bahn genehmigen. Damit werde eine alte Forderung der Verwaltung erfüllt, sagte Georg Müller. Zufrieden ist auch Michael Cramer von den Grünen. Er hatte sich ebenfalls stets für die Mitnahme der Räder eingesetzt. Bei der S-Bahn und der Regionalbahn ist die Mitnahme bereits ohne Einschränkung möglich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben