Berlin : Journalistenpreis für Berichte über MS

Thema: Streit um Medikamente

-

Die Deutsche MultipleSklerose-Gesellschaft und der Berliner Journalistenverband Berlin haben ihren diesjährigen „Birghan-Preis für Journalismus“ an zwei Redakteure des Tagesspiegel verliehen. Amory Burchard und Christoph Stollowsky wurden für eine im Herbst 2001 erschienene Artikel-Serie über MS-Kranke in Berlin und ihre Probleme mit der Genehmigungspraxis der Krankenkassen ausgezeichnet. Dabei ging es um Medikamente, die seit Jahren erfolgreich gegen bestimmte Formen der MS verordnet werden, obwohl sie dafür nicht zugelassen sind. Die Kassen verweigern aber seit Herbst 2001 in etlichen Fällen die Bezahlung. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar