Berlin : Jubiläum: Das türkische Berlin wird 40

ry

Vor vierzig Jahren unterzeichneten die Türkei und die Bundesrepublik Deutschland die Anwerbevereinbarung für türkische Gastarbeiter. Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) und andere Organisationen gedenken des Jubiläums mit einer Reihe von Veranstaltungen ab Ende September. Nach Berlin, sagte gestern TBB-Sprecher Safter Cinar, kam die erste große Welle türkischer Arbeitskräfte erst Ende der 60er Jahre. Eine kleine Gruppe von Zuwanderern der ersten Stunde wird von Sozialsenatorin Gabriele Schöttler (SPD) am 30. Oktober im Kreuzberg-Museum geehrt. Ansonsten steht vor allem Migrationspolitik auf dem Veranstaltungsprogramm: Diskutiert wird mit türkischstämmigen Kandidaten für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus, über die Rolle der Ausländerbeauftragten und über türkische Kultur in Deutschland. Ein Theaterfestival im Ballhaus Naunynstraße und ein großes Konzert klassischer türkischer Lieder im Haus der Kulturen der Welt sind die kulturellen Höhepunkte der Feierlichkeiten. Los geht es am 24. September mit einer Woche der türkischen Gastfreundschaft, die die Ausländerbeauftrage des Senats und die Türkisch-Deutsche Unternehmervereinigung organisieren. Türkische Geschäfte, Einrichtungen und Unternehmen laden ein, hinter die Kulissen zu gucken und bei einem Gläschen Tee mit Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben