JÜDISCHE GEMEINDE : Wenige Mitglieder, viele Mitarbeiter

MITGLIEDER



Die Berliner Gemeinde ist die größte jüdische Gemeinde Deutschlands und hat etwas mehr als 11 000 Mitglieder, so viele wie eine große katholische Gemeinde. Dreiviertel der Mitglieder sind Zuwanderer aus den ehemaligen GUS-Staaten, viele leben von Sozialhilfe.

MITARBEITER

Die Gemeinde beschäftigt 400 Mitarbeiter und unterhält neun Synagogen, zwei Gemeindehäuser, vier Friedhöfe, ein Senioren- und ein Pflegeheim, eine Volkshochschule, zwei Schulen, eine Kita.

VERMÖGEN

Das Defizit im laufenden Haushalt wird seit Jahren durch Vermögenswerte der Gemeinde, etwa Grundstücke und Gebäude, ausgeglichen. Dadurch sei das Gemeindevermögen in den vergangenen Jahren um 15 Millionen geschrumpft, sagt der Finanzdezernent.

GEMEINDEFÜHRUNG

Im November 2007 wählte die Gemeinde ein neues Parlament, seit Januar amtiert der neue Vorstand. Er hat sich zum Ziel gesetzt, die finanzielle Krise zu überwinden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben