Berlin : Jüdisches Museum: Ab heute geöffnet - Freier Eintritt bis ein Uhr nachts

ry

Die Geburt der Jüdischen Gemeinde zu Köln im Jahre 321. Die Memoiren einer Händlerin, die im 17. Jahrhundert Memoiren schrieb. Das Leben und Wirken des Berliner Philosophen Moses Mendelssohn. Der Holocaust. Die erste Ausstellung des Jüdischen Museums - ab heute ist sie auch für das allgemeine Publikum zugänglich. Am Sonntag konnten Prominente aus Politik, Kultur und Wissenschaft auf den Spuren deutsch-jüdischen Lebens wandeln. Gestern kamen die Stifter und Leihgeber der 3900 Exponate. Und heute Abend, ab 19 Uhr, öffnen sich die Türen des Museums in der Lindenstraße 9-14 (Kreuzberg) erstmals für das Publikum. Bis ein Uhr nachts können alle bei freiem Eintritt durch die Hallen gehen - und einem Klezmer-Konzert des Basler Quintetts Kol Simcha lauschen. Am Vormittag gehört das Museum der Jugend. Schülergruppen werden durch die Ausstellungen geführt. Informationen unter www.jmberlin.de .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben