Berlin : Jüdisches Museum: Ausstellungsbesuch bei Nacht

ry

Das Jüdische Museum holt am Sonnabend seine Publikumseröffnung nach. Das Haus in der Lindenstraße 9-14 in Kreuzberg ist morgen von 19 Uhr bis ein Uhr nachts bei freiem Eintritt geöffnet. Die eigentlich für den 11. September geplante feierliche Eröffnung für alle war aufgrund der Terroranschläge in den USA abgesagt worden. Das damals geplante Musikprogramm könne leider nicht nachgeholt werden, sagt Museumssprecherin Eva Söderman.

Trotz des Starts in einer schwierigen Zeit sei die Ausstellung über zwei Jahrtausende deutsch-jüdischer Geschichte bereits sehr gut besucht: An den ersten zwölf Öffnungstagen seit dem 13. September kamen bereits 39 000 Menschen. Nach Anlaufproblemen arbeiten jetzt auch alle Computerstationen der Ausstellung, darunter das Fragespiel um jüdisches Leben und politische Themen. Publikumsbefragungen hätten ergeben: Die Ausstellung werde fast durchweg positiv beurteilt. Kritisiert werde jedoch die unübersichtliche Innenarchitektur. Das Museum arbeite jetzt an einem verbesserten Leitsystem.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar