Jüdisches Museum : Jugendliche im Gespräch mit Politikern

Im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend debattiert" treffen Berliner Oberschüler am Montag Politiker im Jüdischen Museum, um mit ihnen Fragen von Migration, Integration und Identität zu diskutieren.

Berlin - Erwartet werden Maria Böhmer, Bundesbeauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge, Christoph Berger, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, und Museumsdirektor Michael Blumenthal.

Anlass der Podiumsveranstaltung ist die Sonderausstellung "Heimat und Exil. Emigration deutscher Juden nach 1933", die vom Jüdischen Museum Berlin und der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung veranstaltet wird. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben