Berlin : Jugend- und Familienstiftung: Mit 70.000 Mark dotierter Förderpreis ausgeschrieben

kög

Gemeinnützige Verbände, Vereine und Initiativen, die sich für Jugendliche und Familien in der Stadt engagieren, können sich jetzt um den Preis der Jugend-und Familienstiftung Berlin bewerben. In diesem Jahr wird der mit insgesamt 70 000 Mark dotierte Förderpreis zum fünften Mal ausgeschrieben. Es können sich auch einzelne Personen bewerben beziehungsweise vorgeschlagen werden. In der Jury sitzen unter anderem die Vorsitzende des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Eva-Maria Blankenburg, und Jugendstaatssekretär Frank Ebel.

Belohnt werden sollen vor allem Projekte oder Personen, die innovative Ideen umgesetzt haben, ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter zusammengeführt und Aktivitäten vernetzt haben, heißt es in der Ausschreibung. Interessenten müssen die Bewerbung bis zum 15. Mai eingereicht haben. Weitere Infos: Telefon 2175 1370, im Internet unter www.jfsb.de .

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar