Berlin : Jugendbande verprügelte Passanten

Fünf Menschen bei Überfällen verletzt

-

Eine Prügelserie in Friedrichshain gibt der Polizei Rätsel auf. In der Nacht zu Sonnabend griff eine etwa zwölf- bis 15-köpfige Jugendbande völlig wahllos und ohne Vorwarnung Passanten auf der Straße und in Bahnhöfen an, darunter eine einzelne Frau. Fünf Personen wurden mit Bierflaschen und Schlagstöcken verletzt, sie wurden im Krankenhaus behandelt. Die Motive der Täter sind unklar, geraubt wurde nichts. Die einzige Beschreibung, die es von den Jugendlichen gibt, lautet: schwarz gekleidet. Auch eine politische Auseinandersetzung sei nicht zu erkennen, hieß es, weder Opfer noch Täter ließen sich optisch als „Linke“ oder „Rechte“ einordnen. Die Opfer sind alles Deutsche, nach Einschätzung der Polizei gilt dies auch für die Täter.

Den ersten Angriff gab es kurz nach Mitternacht auf dem U-Bahnhof Frankfurter Allee. Auf dem Bahnsteig wurden ein 16-Jähriger und ein 19-Jähriger mit Biergläsern und Flaschen geschlagen. Die beiden erlitten Platzwunden und Prellungen. Die Gruppe soll zuvor aus einer U-Bahn ausgestiegen sein.

Knapp zwei Stunden später, um 2.05 Uhr, wurde eine 26-jährige Frau auf dem S-Bahnhof Frankfurter Allee angepöbelt und zu Boden gestoßen. Danach wurde ihr mit einem Fahrradschloss mehrfach ins Gesicht geschlagen. Sie erlitt Platzwunden an Lippe und Kinn. Um 2.25 Uhr wurden in der Schreinerstraße vor der Hausnummer 15 zwei 28-jährige und 26-jährige Männer angegriffen. Ohne Vorankündigung attackierten die Täter den 28-Jährigen. Als ihm der Jüngere helfen wollte, wurde auch er zu Boden geprügelt. Nachdem es beiden kurz gelang, wieder aufzustehen, wurden sie mit einem Schlagstock und einer Flasche geschlagen. Beide erlitten Prellungen und Schnittwunden.

Da alle Überfälle blitzartig verliefen, gibt es keine Beschreibungen, es sollen auch keine Parolen gerufen worden sein. Nicht auszuschließen sei nach Polizeiangaben, dass die Täter aus der so genannten Happy-Slapping-Szene stammen. Das Phänomen – übersetzt „fröhliches Schlagen“ – stammt aus Großbritannien. Jugendliche schlagen wahllos Passanten auf der Straße zusammen und nehmen die Szene auf Video auf. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben