Mighty Oaks, George Ezra und die Irrealität : Das sind die Tipps für diese Woche in Berlin

Jeden Montag lest ihr auf unserem Jugendblog, worauf ihr euch in der kommenden Woche freuen könnt. Los geht´s mit Monique Jacot - Fantasie und Realität.

Luzi Wagner
Monique Jacot, Der Pantomime Dimitri 1961, Silbergelatineabzug, © Monique Jacot / Fotostiftung Schweiz, Winterthur
Monique Jacot, Der Pantomime Dimitri 1961, Silbergelatineabzug, © Monique Jacot / Fotostiftung Schweiz, WinterthurFoto: promo

Die Schweizer Fotografin Monique Jacot lebt sehr facettenreich: Mit ihren Fotografien taucht sie ab in Fantasiewelten, den bunten Zirkus, dort wo Pantomimen Zuhause sind. Auf der anderen Seite engagiert sie sich in Krisengebieten: Mit der WHO ist sie um die Welt gereist, um Missstände zu dokumentieren und damit auf die schlechten sozial-hygienischen Verhältnisse aufmerksam zu machen. Mit 120 Fotografien aus allen Schaffensphasen- ob Polaroids, Fotogramme oder andere - wird man in Welten versetzt, die Realität und Fantasie widerspiegeln.

Wann? Donnerstag und Freitag 15-19 Uhr, Samstag und Sonntag 12-16 Uhr

Wo? Im Verborgenen Museum, Schlüterstraße 70, Charlottenburg

Wie viel? 3 €, ermäßigt 1,50 €

Trampled by Turtles

Pünktlich zum Karnevalssanfang lassen euch "Trampled by Turtles" die Feuerzeuge hoch halten. Hier kommen aber keine Schlager in Dauerschleife, sondern feinster Indie Folk und Bluegrass. Dieses Mal beehrt die Band Deutschlands Hauptstadt mit ihrem neuen Album „Wild Animals“. Mit rockigeren Stücken wie „Western World“ werden dann aber auch die Feuerzeuge wieder ins Täschchen gesteckt und es wird losgetanzt.

Wann? Dienstag, 11. November, 20 Uhr

Wo? Bang Bang Club, Mehringdamm 61, Kreuzberg

Wie viel? Ab 24 €

 

Kina Grannis und Imaginary Future

Mit selbst geschriebenen Songs, die aus ihrem Leben und anderen Geschichten erzählen, hat es Sängerin Kina Grannis geschafft, ihre Youtube-Abonnenten zu begeistern. Ihre Videos wurde mittlerweile über 120 Millionen Mal aufgerufen. Das neue Album „Elements“ kam diesem Sommer raus. Nun holt sie uns mit ihrer warmen Stimme und folkigem Pop in die warme Jahreszeit zurück, erinnert uns an Abende auf der Veranda und Streifzüge durch den Wald.  

Wann? Dienstag, 11.November, 20 Uhr

Wo? Lido, Cuvrystraße 7, Kreuzberg

Wie viel? Ab 23 €

George Ezra

"My house in Budapest/My hidden treasure chest,/Golden grand piano/My beautiful Castillo..." Na, wer kennt das nicht? Mit “Budapest” hat George Ezra uns dieses Jahr in Atem gehalten - Seine tiefe Stimme passt zu den Bluespoppigen Liedern, aber so gar nicht zu seinem Aussehen. Gerade das macht ihn noch interessanter- und seine Musik sowieso.

Wann? Dienstag, 11.November, 20:30 Uhr

Wo? Huxleys neue Welt, Hasenheide 107, Neukölln

Wie viel? Ab 22 €

 

Klaxons im Lido

Bald ist Mittwoch, und ihr sucht einen Grund auszugehen? Da gibt es gleich zwei: 1. Die Hälfte der Woche ist vorbei 2. Die Klaxons spielen. Mit ihrem „Acid-Rave-Sci-fi-Punk-Funk“ bringen sie jeden zum Tanzen- in einer bunten, lauten und poppigen Welt.

Wann? Mittwoch, 12. November, 20 Uhr

Wo? Lido, Cuvrystraße 7, Kreuzberg

Wie viel? Ab 20,50 €

Foto: promo


Die mächtigen Eichen


Rock, Folk und Alternative, verbunden mit sehnsüchtigen Texten - Das sind die „Mighty Oaks“. Am 13. November beginnt ihre Europatournee „The Golden Road“ in Berlin. Wir haben sie getroffen. Sie haben uns erzählt, warum Berlin ein Dorf ist. Das Interview könnt ihr hier nachlesen.

Wann? Donnerstag, 13. November, 21 Uhr
Wo? Columbiahalle, Columbiadamm 13-21, Tempelhof
Wie viel? Ab 28 €

Maxim und Helen Kaiser

„Ich schreibe keine Lieder mehr über Killefiz. Ich schreibe nur noch über Dinge die mich wirklich berühren.“ Das hat Maxim gesagt - und daraus Programm gemacht. Mit „Aus dem Staub“ tourt er durch Deutschland. Sein Lied „Meine Soldaten“ wird immer noch gerne im Radio gespielt- aber live ist natürlich unschlagbar. Unterstützt wird er von der charmanten Helen Kaiser, bei der sich sicher auch ein zweiter Blick- oder Hörer lohnt.

Wann? Donnerstag, 13.November, 20 Uhr

Wo? C-Club, Columbiadamm 9, Tempelhof

Wie viel? Ab 22,60 €

 

Heldenmarkt und Nachhaltigkeit

Inspiration zum Thema "Nachhaltiges Leben" bekommt man auf dem Heldenmarkt am Postbahnhof. Hier stellen kleine und große Unternehmen alles aus, was damit zu tun hat. Von veganen Kochshows, einer Modenschau bis zu leckerem Biowein ist alles dabei. 

Wann? Samstag und Sonnta, 15. +16.November, 10-20 bzw. 10-18 Uhr

Wo? Heldenmarkt, Postbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, Friedrichshain

Wieviel? VVK 7,50 €, erm. 6 €

Das war ein Beitrag unseres neuen Jugendmagazins "Schreiberling". Lust auf mehr? Werdet unsere Freunde auf www.facebook.de/Schreiberlingberlin oder folgt uns auf www.twitter.com/schreiberling_. Fanpost und Kritik an schreiberling@tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben