Neue CD "Global Beats" : Lasst uns zu polynesischer Folklore tanzen

Johannes Heretsch aka DJ Globalution holt sich die Welt nach Berlin, mischt und mixt sie bis dabei eine Musik herauskommt, die uns in fremde Welten entführt.

Pia Reisewitz
Johannes Heretsch ist neben der Weltmusik für seine Partyreihe "Electro Swing Revolution" bekannt.
Johannes Heretsch ist neben der Weltmusik für seine Partyreihe "Electro Swing Revolution" bekannt.Foto: promo

Schonmal zu Musik aus Polynesien getanzt? Oder mal einen Track des "Tabadoul Orchestra- El Bint El Shalabey" aus dem Libanon gehört? Johannes Heretsch aka DJ Globalution, Musikredakteur und Reisender, hat auf seiner CD-Compilation „Global Beats Party Vol. 1“ die Sounds von 31 Ländern gesammelt. Von Jamaica bis Serbien, von Kanada bis Indonesien - die Lieder stammen aus den verschiedensten Winkeln der Welt.

Und die Mischung funktioniert. Denn alle Songs haben eines gemeinsam: Sie sind tanzbar! Eigentlich ist Johannes Heretsch ja eher für seine Partyreihe „Electro Swing Revolution“ im Astra bekannt. Aber auch diese CD kann genau wie jeder Electro Swing auf der nächsten Hausparty aufgelegt werden. Ohne das Haus verlassen zu müssen, bequem und günstig, kann man in der Welt herumreisen und bekommt dabei richtig gute Laune. Außerdem werden pro verkaufte CD 50 Cent an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ gespendet. Also Auflegen, Tanzen, Träumen - mit einem guten Gewissen.

32 Lieder aus 31 verschiedenen Ländern - Global Beats von Johannes Heretsch.
32 Lieder aus 31 verschiedenen Ländern - Global Beats von Johannes Heretsch.Foto: promo

0 Kommentare

Neuester Kommentar