Silent Climate Parade : Still tanzend demonstrieren - geht das?

Der Klimawandel bricht leise über uns her, deshalb wurde gestern in Berlin auch leise demonstriert. Für mehr Bewusstsein und Aktivismus gegen den Klimawandel.

Josefine Liesfeld
Gegen den Klimawandel, aber ganz leise. Bei der Silent Climate Parade wurde mit Kopfhörern demonstriert.
Gegen den Klimawandel, aber ganz leise. Bei der Silent Climate Parade wurde mit Kopfhörern demonstriert.Foto: Josefine Liesfeld

Da tanzen Hunderte Leute auf dem Alexanderplatz. Sie haben Kopfhörer auf, mit denen sie Techno hören. Alle die gleichen Beats, per Funk von einem DJ-Wagen übertragen. Am gestrigen Samstag fand in Berlin die Silent Climate Parade statt, organisiert von einer Gruppe Freiwilliger, die es zu ihrer Mission gemacht hat, Menschen auf die Problematik des Klimawandels aufmerksam zu machen. Anlass war der Weltklimaschutztag, an dem weltweit über 50 Demonstrationen stattfanden und der in New York tagende Klimagipfel, bei dem Vorentscheidungen für die große UN-Klimakonferenz 2015 in Paris beschlossen werden sollen. In Berlin war die leise, tanzende Demonstration nur eine von dreien gegen den Klimawandel protestierenden Aktionen, die ab 14Uhr durch die Stadt zogen.
Die Demonstration begann am Neptunbrunnen am Alexanderplatz mit der kostenlosen Ausgabe von drahtlosen Kopfhörern. Das Publikum war weitgehend gemischt - Aktivisten, Pärchen, junge Demonstranten und viele feierwütige, gut gelaunte Berliner. Das Ziel der Silent Climate Parade positiv zu agieren um Menschen zu motivieren, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen, wurde unterstützt durch drei Reden, die auch über die Kopfhörer übertragen wurden. Diese appellierten an jeden Einzelnen, den Kampf gegen den Klimawandel nicht aufzugeben. Die Reden wurden jedoch sehr kurz gehalten und waren gefüllt von Motivationsparolen anstatt Informationen zum aktuellen Stand der Klimakonferenzen - was der Sektion der Feierwütigen auf der Demonstration entgegen kam.

Die Frage ob eine fröhliche, stille Parade einer Forderung den gleichen, intensiven Nachdruck verleiht, wie eine laute, wütende Demonstration bleibt offen. Gewiss jedoch hat die Silent Climate Parade dieses Jahre viele Menschen begeistert und auf die Straßen Berlins gebracht.

Das ist ein Beitrag unseres neuen Jugendmagazins "Der Schreiberling". Lust auf mehr? Folgt uns doch unter www.facebook.de/Schreiberlingberlin.

 

1 Kommentar

Neuester Kommentar