The Vaselines, Flo Mega, Dystopian : Konzerte und Clubs fürs Wochenende in Berlin

Wer war schon mal in Marzahn feiern? Der Techno-Club Czar Hagestolz bietet eine Utopie zwischen Plattenbauten. Hier unsere weiteren Tipps fürs Wochenende.

Miriam Mogge
Und was macht ihr so am Wochenende?
Und was macht ihr so am Wochenende?Foto: dpa

Konzerte und Clubs - Die Kollegen von "Ruhmsucht" haben für unseren Jugendblog "Schreiberling" Tipps fürs Wochenende zusammengestellt.

Konzerte: The Vaselines / Flo Mega & The Ruffcats

„Kiss kiss Molly's lips“. Mit kratziger Stimme schmetterte einst Kurt Cobain voller Inbrunst diese Zeilen und würdigte damit nicht nur Mollys Lippen, sondern lieferte gleichzeitig eine musikalische Hommage an The Vaselines. Somit kamen Eugene Kelly und Sängerin Frances McKee zu spätem Ruhm, denn als der Nirvana-Frontmann die beiden als wichtigen Einfluss anführte, existierte die Band schon längst nicht mehr. Aber was mal war, kann ja auch wieder werden und so fanden Eugene und Frances 2008 musikalisch zurück zueinander und touren seitdem wieder durch die Welt. Am Freitag legen sie einen Halt in Berlin ein und stellen live unter Beweis, was sie zur Inspirationsquelle einer Rocklegende machte.

Wann? Freitag, 21. November, 20 Uhr
Wo? Bang Bang Club, Mehringdamm 61, Kreuzberg

Wie viel? 18 Euro

 

Dass schneller Erfolg auch seine Schattenseiten hat, bekam Florian Bosum zu spüren: der stetige Kampf um Anerkennung, Selbstzweifel, Exzess ohne Ende und Druck von allen Seiten. Umso bewundernswerter ist es, zu hören, wenn Musiker wie Flo Mega all diese Krisen musikalisch verarbeiten. Und zwar nicht in melancholischen Akustiknummern, sondern in Form von mitreißendem Soul. Die dafür unverzichtbaren Pauken und Trompeten steuert die Berliner Soul- und Funkband The Ruffcats bei. Wer sein Wochenende also gut gelaunt ausklingen lassen möchte, sollte den Bremer Soulmann, mit rauer Stimme und Lebensfreude, nicht verpassen.

Wann? Sonntag, 23. November, 20 Uhr

Wo? Lido, Cuvrystraße 7, Kreuzberg

Wie viel? 23 Euro

 

Feiern: Dystopian / Cirque du Hagestolz

Wer Technoklänge düster und rau mag sollte am Freitag in den Arena Club pilgern. Von melancholisch bis brachial sorgt Laberpapi Rød¬håd für die richtige Stampf-Atmosphäre. Alles in allem können wir also froh sein, dass er seinen Job im Architekturbüro aufgab um sich voll und ganz seinem Label Dystopian, sowie der Musik zu verschreiben. Außerdem mit dabei: Black Nakhur und Alex.Do.
Wann? Freitag, 21. November, ab 23:59 Uhr

Wo? Arena Club, Eichenstraße 4, Treptow

Wie viel? 10 Euro

Feiern? Warum nicht mal in Marzahn? Das „Czar Hagestolz“ hat erst diesen Sommer eröffnet und bietet fernab vom Technostrich Revaler Straße die perfekte Realitätsflucht für Leute, die sich auch mal raus aus ihrem Stammbezirk trauen. Das Label „Who Else Music“ lädt nun in diese kleine Utopie zwischen Plattenbauten ein und präsentiert euch den „Cirque du Hagestolz“.

Wann? Samstag, 22. November, ab 23 Uhr

Wo? Czar Hagestolz, Marzahner Chaussee 51, S-Bahn: Friedrichsfelde Ost

Wie viel? 10 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben