Berlin : Jugendgefängnis: Sicherheitszaun teurer als erwartet

von

Die Verschärfung der Sicherheit in der Jugendstrafanstalt (JSA) wird teurer als bislang bekannt. Insgesamt wird der elektronisch überwachte zusätzliche Zaun innerhalb der Anstalt samt erforderlichen Umbauten etwa 2,6 Millionen Euro kosten. Bislang hatte die Justiz nur die Kosten für den eigentlichen Zaun von einer knappen Million Euro genannt.

Doch für den Bau müssen Leitungen, ein Sportplatz und ein Gebäude versetzt werden. Dies kostet weitere 1,6 Millionen. Der neue Zaun soll Fluchten erschweren und vor allem Überwürfe von Drogen und Telefonen von außen in die Anstalt unmöglich machen. Nach Angaben der Justiz sei das Geld gut angelegt, da künftig durch die elektronische Überwachung das Personal auf den Wachtürmen eingespart werden kann. Der Zaun in der JSA gehört zum „Sicherheitskonzept 2008“ der Justiz, nachdem im vergangenen Jahr der rege Drogenschmuggel in die Anstalt und ein Fluchtversuch Aufsehen erregt hatten.

Seit diesem Sommer sind bereits die Wachtürme in der JVA Tegel nicht mehr besetzt. Die dort installierten Detektoren melden jede verdächtige Bewegung an den Gefängnismauern, Kameras schalten sich automatisch ein.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar