Jugendgewalt : Erneut Polizist attackiert

In Berlin ist erneut ein Polizist von einem Jugendlichen attackiert worden. Am Potsdamer Platz bedrohte ein 17-Jähriger einen Beamten mit einem Messer. Zuvor hatte er zusammen mit anderen Jugendlichen Passanten und Wachpersonal beschimpft.

Berlin - Als die herbeigerufene Polizei eintraf, zog der offensichtlich alkoholisierte 17-Jährige ein Messer und machte Stichbewegungen gegen einen der Polizisten. Er wurde nach erfolgter Blutentnahme seinen Eltern übergeben.

In den vergangenen Monaten hatten mehrfach Jugendliche Polizisten angegriffen. Einer der folgenschwersten Fälle ereignete sich vor einer Woche an einer Schule in Lichtenrade. Dort hatten arabisch- und türkischstämmige Jugendliche versucht, sich gewaltsam Zutritt zu einer Schulfeier zu verschaffen. Ein Polizist, der den Streit schlichten wollte, wurde dabei schwer verletzt. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar