Berlin : Jugendgewalt nimmt deutlich zu Immer mehr Mädchen als Täter

-

Die Polizei registriert deutlich mehr Gewalttaten von Jugendlichen. Laut Jugendsenator Klaus Böger (SPD) stieg die Zahl der Tatverdächtigen bis 21 Jahre in den vergangenen drei Jahren um mehr als 1200 auf 16 450. Während die Zahl der unter 14jährigen Tatverdächtigen bei Delikten wie Raub, Körperverletzung und Sachbeschädigungen zurückging, stieg sie bei den Jugendlichen und Heranwachsenden. Auffallend ist der wachsende Anteil der Mädchen. 2002 wurde gegen rund 2320 wegen Gewalttaten ermittelt. Das waren etwa 340 mehr als im Jahr 2000.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben