Berlin : Jugendliche nach Raub in Bordell festgenommen

Die Polizei hat am Montag drei Jugendliche gefasst, die am 18. August ein Bordell in Reinickendorf ausgeraubt haben. Die jungen Täter (15 und 16 Jahre) waren gegen 21 Uhr in die Wohnung am Eichborndamm eingedrungen. Dort befindet sich das Bordell „Glück“. Sie bedrohten die 60-jährige Inhaberin sowie zwei 40 und 60 Jahre alte Frauen mit einer Pistole und einem Messer. Nachdem sie ein Handy und Bargeld geraubt hatten, flüchteten sie. Durch Zeugenhinweise kamen die Fahnder auf einen 15-jährigen Tatverdächtigen.

In dessen Vernehmung erfuhren sie die Namen seiner mutmaßlichen Komplizen. Bei Wohnungsdurchsuchungen in Moabit und Wedding fand die Polizei Beweismittel. Die Tatverdächtigen gestanden den Raub. Einer von ihnen, ein 15-jähriger Türke, ist bereits als Intensivtäter bekannt. Er wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt. Die beiden anderen – aus Ghana und Guinea stammend– wurden wieder freigelassen. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben