Berlin : Jugendliche schlugen Bahn-Mitarbeiter

Erneut haben noch unbekannte jugendliche Schläger einen Erwachsenen angegriffen und krankenhausreif geschlagen. Der Vorfall passierte – wie erst jetzt bekannt wurde – am Sonnabendfrüh in Friedrichshain. Am S-Bahnhof Ostkreuz waren zwei Heranwachsene mit einer brennenden Zigarre in ein Abteil der S-Bahnlinie S7 gestiegen. Ein 48-jähriger Bahnmitarbeiter, der seinen Dienst gerade beendet hatte und auf dem Heimweg war, bat die Jugendlichen, die Zigarre auszumachen. „Daraufhin schlug ihm einer der beiden mit der Faust ins Gesicht und trat ihn. Sein Komplize hielt den Mann dabei von hinten fest“, sagte Bundespolizei-Sprecher Jörg Kunzendorf. An der nächsten Station Nöldnerplatz konnte das Opfer aus dem Zug flüchten. Der Bahnmitarbeiter lag bis Dienstag in einem Krankenhaus. Einer der beiden Täter, der Schläger, wird mit einem Phantombild (www.polizeipresse.de) gesucht. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar