Berlin : Jugendliche von S-Bahn angefahren

18-Jähriger in Lebensgefahr

-

Zwei Jugendliche sind am Freitagabend von einer SBahn angefahren und schwer verletzt worden. Warum sie sich gegen 20.40 Uhr auf den Schienen aufhielten – 200 Meter vom Bahnübergang Oberspreestraße entfernt –, konnte der Bundesgrenzschutz nicht sagen. Möglicherweise nahmen sie eine Abkürzung quer über das Gleis. Der 18-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Unfallkrankenhaus Marzahn, sein 15-jähriger Freund mit weniger gravierenden Verletzungen in das Krankenhaus Köpenick. Vor zwei Monaten war ein 17-Jähriger am S-Bahnhof Schöneberg getötet, ein 15-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt. Auch sie waren auf den Gleisen unterwegs. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar