Berlin : Jugendlicher drohte Schule zu sprengen Ankündigung kam per Internet

NAME

Ein 15-jähriger Jugendlicher hat nach Angaben der Polizei per Internet angekündigt, seine Schule in die Luft zu sprengen. Im Netz war am Sonntag ein Zeuge auf die Bombendrohung gestoßen und hatte Anzeige bei der Polizei erstattet.

Den Beamten gelang es am Nachmittag, als verdächtige Adresse eine Wohnung im Weddinger Ritterlangweg ausfindig zu machen. Hier wurden die Polizisten von der offenbar ahnungslosen Mutter des 15-Jährigen eingelassen. Ein Test im Zimmer des Jungen bestätigte den Verdacht: Der Jugendliche hatte die Drohung von seinem Computer aus ins Internet verschickt.

Als der 15-Jährige wenig später nach Hause kam, wurde er von der Polizei gestellt und mit aufs Revier zur Befragung genommen. Das Verhör dauerte bei Redaktionsschluss noch an. Deshalb konnte die Polizei gestern noch keine näheren Angaben zur Drohung oder der Schule des 15-Jährigen machen. Offen blieb außerdem, ob es sich um einen Scherz des Schülers handelte oder er seine Drohung wahr machen wollte. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar