Berlin : Junger Mann hat nach ungeschütztem Blick nur noch zehn Prozent seines Sehvermögens

dos

Schwere Verbrennungen auf der Netzhaut hat sich ein 18jähriger Berliner beim Betrachten der Sonnenfinsternis ohne Schutzbrille zugezogen. Der junge Mann hat nach Angaben von Klinikpersonal der Augenklinik Marzahn nur noch ein Sehvermögen von ungefähr 10 Prozent. "Er sieht unscharf, sein Farbsehen ist beeinträchtigt und er hat einen schwarz-gräulichen Fleck im Sehzentrum", erklärt Christiane Kunde, Assistenzärztin in der Augenklinik Marzahn, wo der Berliner momentan noch untersucht wird. Er hatte am Mittwoch - wohl wider besseres Wissen - zwischen drei und fünf Minuten ohne Schutzbrille in die verdunkelte Sonne geschaut. Etwa 20 weitere Berliner hatten bis Donnerstag mittag wegen Sehbeschwerden infolge der Sonnenfinsternis die Augenklinik Marzahn aufgesucht. Sie wurden ambulant behandelt, da sie sich keine ernsten Netzhautschäden zugezogen hatten. In der Augenklinik der Charité meldeten sich 22 Patienten, die ebenfalls bereits wieder entlassen sind.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar