Berlin : Jungnickel hat die FDP verlassen

Abgeordnete legte Mandat nieder

-

Der kulturpolitische Sprecher der FDP im Abgeordnetenhaus, Wolfgang Jungnickel, hat seine Partei und die Fraktion verlassen. Das habe der 74Jährige in der Fraktionssitzung bekannt gegeben, teilte die Partei am Dienstag mit. Der Grund hierfür liege nicht in der Zusammenarbeit mit der Fraktion oder deren Führung. Im Juni hatte Jungnickel den Rücktritt des FDP-Bundesvorsitzenden Guido Westerwelle gefordert. Die Weigerung des nordrhein-westfälischen Landeschefs, sich für seine Antisemitismus-Vorwürfe gegen Michel Friedman zu entschuldigen, mache die „Affäre Möllemann zu einem Problem Westerwelle“. Der FDP-Fraktionschef Martin Lindner bezeichnete die Forderung als „absurde Einzelmeinung“. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben