Berlin : JUSTIZ

Diese Woche im Strafgericht:

MONTAG:

Prozess gegen einen 29-Jährigen, der laut Anklage in acht anonymen Schreiben mit Explosionen in verschiedenen Städten drohte und damit von der Bundesrepublik knapp 33 Millionen Euro erpressen wollte (10 Uhr, Saal 217).

DIENSTAG:



Prozess gegen zwei 17- und 21-Jährige, die auf einem U-Bahnhof einen Mann angegriffen und am Auge schwer verletzt haben sollen (10.15 Uhr, Saal B 131). Voraussichtlich Plädoyers und Urteil im Prozess um einen Postraub in Hamburg (9.30 Uhr, Saal 537).

MITTWOCH:

Prozess wegen Mordversuchs gegen einen 46-Jährigen, der auf offener Straße auf einen Mann eingestochen haben soll (9 Uhr, Saal 618). Prozess gegen einen 61-jährigen Rechtsanwalt wegen Beleidigung von Richtern im Anschluss an eine Verhandlung (10 Uhr, Saal 769).

DONNERSTAG:



Prozess gegen einen 49-Jährigen, der als Versicherungsvermittler mit fiktiven Verträgen Provisionen in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro erschwindelt haben soll (9 Uhr, Saal 820).

FREITAG:

Voraussichtlich Plädoyers und Urteil im Prozess gegen vier junge Männer, die eine Familie in deren Haus überfielen und unter Misshandlungen die Herausgabe von Autoschlüsseln verlangten (10 Uhr, Saal 618). Prozess gegen einen 45-Jährigen, der vor einer Verkehrsjugendschule Marihuana verkauft haben soll (9.30 Uhr, Saal 138).

Die Angaben sind ohne Gewähr. Prozesse können verschoben oder ausgesetzt werden. Die Verhandlungen laufen im Moabiter Kriminalgericht in der Turmstraße 91.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben