Berlin : JUSTIZ

-

Die Staatsanwaltschaft hat fünf Männer wegen banden und gewerbsmäßigen Betruges angeklagt: Sie sollen zwischen 1998 und 2000 in Berlin absichtlich 26 Verkehrsunfälle herbeigeführt haben, um bei Versicherungen abzukassieren. Den betroffenen Unternehmen soll ein Schaden von etwa 200000 Euro entstanden sein. Die fünf Angeschuldigten, denen Freiheitsstrafen zwischen einem und zehn Jahren drohen, sollen über 60 Personen angeheuert haben, die gegen Bezahlung als Fahrer und Halter der unfallbeteiligten Fahrzeuge auftraten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben