Berlin : Kabeldefekt löste U-Bahn-Brand am Gleisdreieck aus

-

Die Ursache für das Feuer nahe des UBahnhofs Gleisdreieck am Freitagabend war, wie vermutet, ein defektes Stromkabel. Wie berichtet, waren gegen 18 Uhr rund 30 Quadratmeter eines neben den Gleisen verlaufenden Holzbohlenweges unmittelbar am oberirdischen U-Bahnhof in Brand geraten.

Unter dem Holzbohlenweg, der von Schienenarbeitern benutzt wird, verläuft das Hauptstromkabel, Auslöser des Feuers, das am Freitag zur einer Unterbrechung des Verkehrs auf den U-Bahnlinien 1 und 2 geführt hatte. Anfangs sorgte man sich sogar, dass auch die Brückenkonstruktion Schaden genommen haben könnte. Die Statiker, die mittlerweile am Gleisdreieck im Einsatz waren, gaben allerdings Entwarnung: Die Statik an der Brücke des U-Bahnhofes ist bei dem Brand nicht beschädigt worden. „Der Strom wurde wieder angeschaltet und die U-Bahn konnte weiterfahren“, teilte BVG-Sprecherin Petra Reetz gestern mit. Am morgigen Montag werde der beschädigte Holzbohlenweg erneuert. „Auch die dort liegenden Stromkabel werden ausgetauscht“, ohne den U-Bahnverkehr zu beeinträchtigen.tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben