Berlin : Kältehilfe-Bilanz: 70 000 Übernachtungen

In der Kältehilfe-Saison vom 1. November bis 31. März haben die Wohlfahrtsverbände, Kirchen und freien Träger 69 500 Übernachtungen ermöglicht – das sind 7000 mehr als in der Vorjahressaison. Es kamen mehr Migranten und auch Osteuropäer in die 17 Notübernachtungen und die 19 Nachtcafés der 70 Kältehilfe-Träger mit vielen ehrenamtlichen Helfern. Täglich bekamen rund 475 Menschen einen Schlafplatz. Die Einrichtungen waren zu 115 Prozent besetzt, teils schliefen Menschen auf Fluren. Laut Kältehilfe-Anbietern macht sich die Lage auf dem Wohnungsmarkt bemerkbar. Doch nicht allen konnte geholfen werden: Ein Obdachloser starb in einer der eisigen Winternächte unter freiem Himmel. anba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben