Berlin : Kämpfer gegen Totalitarismus

Politiker würdigen Rainer Hildebrandt

-

Berliner Politiker haben Rainer Hildebrandt als unermüdlichen Kämpfer gegen das DDRUnrecht gewürdigt. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit übermittelte der Witwe die Anteilnahme des Senats. Er sprach von einem schweren Schlag auch für Berlin. Rainer Hildebrandt sei ein sehr lebendiger Teil des Gewissens der Stadt gewesen. Hildebrandt habe sich Zeit seines Lebens für Freiheit und Demokratie eingesetzt. Auch wenn er mit dem großen Engagement für seine Sache nicht unumstritten gewesen sei und sich an – teils auch nur vermeintlichen – Widersachern gerieben habe, habe dies immer seiner Lebensaufgabe, dem Kampf gegen Totalitarismus mit gewaltfreien Mitteln, gedient. „Seine Motive waren respektabel, seine Arbeit hat reiche Früchte getragen.“

Bildungssenator Klaus Böger (SPD) erklärte, Hildebrandts jahrzehntelanger Einsatz für die Opfer des SED-Regimes werde unvergessen bleiben. Der innenpolitische Sprecher der CDU, Frank Henkel, sagte, Hildebrandt habe geholfen, die Mauer in den Köpfen durch die gemeinsame Erinnerung an die reale Mauer abzubauen.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben