Berlin : Kahn schenkt Usbeken-Radler ein WM-Ticket

George Russew

6500 Kilometer auf dem Fahrrad von Usbekistan nach Berlin ist Akram Marufshonow für ein Autogramm von Oliver Kahn gefahren. Damals, im März 2006, als Akram bei Eis und Schnee von Zentralasien nach Deutschland aufbrach, war Oli Kahn noch die Nummer 1. Das hat sich bekanntlich geändert, was der Usbeke allerdings erst in Deutschland erfuhr. Ein Happyend aber gab es nun trotzdem für den usbekischen Fan. Oliver Kahn nämlich hatte im Tagesspiegel über die Radtour gelesen. Das rührte den Tor-Titan: Er lud den Usbeken zum gestrigen Spiel Deutschland gegen Ekuador ein, obwohl es offiziell überhaupt keine Karten mehr für die Partie gab. „Oliver Kahn ist der freundlichste Mann der Welt“, sagte der in Tränen aufgelöste Akram Marufshonow. Mit der usbekischen Fahne in der Hand zog Akram ins Olympiastadion.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben