Berlin : Kaisersaal: Umzug zu Sony für 26 Millionen Euro

wie

Im März 1996 ging der Kaisersaal des ehemaligen Grand Hotels Esplanade auf die Reise. Für den Bau des Sony-Centers musste der Saal von seinem ursprünglichen Standort um 75 Meter verschoben werden. Der gesamte, 1800 Tonnen schwere Raum wurde in eine riesige Holzkiste verpackt und auf Luftkisten gebettet an seinen neuen Platz befördert. Der zweite restaurierte Raum, der "Frühstückssaal", wurde unterdessen in 500 Teile zerlegt und dann wieder zusammengesetzt. Das gesamte Unternehmen kostete den Sony-Konzern rund 26 Millionen Euro.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben