Berlin : Kampfhundattacke: Frau hetzte Pitbull auf Gerichtsvollzieher

brun

Ein Gerichtsvollzieher sah sich am Freitag bei einem Einsatz in einem Wohnhaus in der Weserstraße in Neukölln unversehens einem wütenden Pitbull-Mischling gegenüber. Wie die Polizei mitteilte, hetzte die 52-jährige Wohnungsinhaberin ihren Kampfhund auf den Mann, als dieser ein Räumungsurteil vollstrecken wollte. Der Gerichtsvollzieher zog sich zurück und holte einen Tierfänger als Verstärkung. Als die offenbar psychisch gestörte Frau ihren Pitbull nicht an die Leine nehmen wollte, schritt der Hundefänger ein und brachte den Kampfhund in die Tiersammelstelle. Darauf bedrohte die Wohnungsinhaberin den Gerichtsvollzieher mit einem Messer und drohte, aus dem Fenster zu springen. Wegen ihres Verhaltens wurde sie nach Polizeiangaben schließlich zur Behandlung in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses gebracht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben