Berlin : Kampfkandidatur um Europa-Mandat

CDU-Liste: Schmitt gegen Hardt

-

Um den ersten Listenplatz der Berliner CDU bei der EuropaWahl 2004 soll es eine Kampfkandidatur geben. Gegen den Charlottenburger CDU-Politiker Ingo Schmitt, der seit 1999 dem Europa-Parlament angehört, will Marco Hardt aus dem Kreisverband Mitte antreten. Hardt war Sprecher des CDU-Wirtschaftssenators Elmar Pieroth, anschließend bei der Wirtschaftsförderung Berlin mit Mittel- und Ost-Europa befasst. Er will Berlin in der erweiterten Union neu positionieren und wirft dem Senat vor, die Bedeutung Ost-Europas für Berlin zu unterschätzen. Seine Kandidatur verweise auf den Neubeginn der Berliner CDU, erklärt Hardt mit Blick auf seinen Gegenkandidaten. Ingo Schmitt hatte unter Eberhard Diepgen von 2000 bis 2001 das Amt des Generalsekretärs inne. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben