KANN HIER GESPART WERDEN? : Senat wünscht sich weiter Landesbibliothek

Berlin braucht eine neue Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) auf dem Tempelhofer Feld – jetzt. Das ist die Überzeugung von Kulturstaatssekretär André Schmitz (SPD). Dass derzeit eine „schwierige Haushaltslage“ herrsche, lässt Schmitz unbeeindruckt. „Ich gehe davon aus, dass der Senat zu seinem Projekt steht.“

Schmitz debattierte mit Senatsbaudirektorin Regula Lüscher und dem Chef der ZLB, Volker Heller, über den geplanten Neubau in der Friedrich-Ebert-Stiftung. Als Joker trat der Direktor der neu erbauten Stadtbibliothek von Amsterdam, Hans van Velzen, auf. Der Holländer schwärmte von seiner „Event-Bibliothek“ mit Theatersaal, Restaurant und 5000 Besuchern am Tag. So was soll in Berlin auch entstehen, eine transparente „Integrations- und Bildungsmaschine“ (Lüscher) mit 3200 vernetzten Arbeitsplätzen. So was sei in einem sanierten Altbau (Flughafengebäude, ICC) nicht machbar, meint Lüscher. Ein Neubau berge zudem weniger Kostenrisiken. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben